Die Geburt eines Vaters

Veranstaltung vom , in online

Es wird viel über «neue» Väter gesprochen – was aber, wenn sie selbst zu Wort kommen? Ein Forschungsteam und ein Filmemacher haben 18 Väter aus unterschiedlichen kulturellen Milieus sowie 14 Fachpersonen interviewt. «Die Geburt eines Vaters» zeigt erstmals ungeschminkt, was werdende und frischgebackene Väter rund um die Geburt wirklich bewegt. In 5 Episoden gibt er Einblicke in die vielfältigen Erlebnisse und Gefühlswelten heutiger junger Väter – emotional berührend und wissenschaftlich fundiert.


Der Film macht deutlich: Wie Männer das Vaterwerden erleben, ist vielfältig und facettenreich. Offensichtlich wird jedoch auch: Väter werden mit ihren Fragen und Bedürfnissen immer noch häufig «übersehen». Empfehlungen im Film zeigen auf, was es braucht, dass sich dies ändern.

Koop erative Elternschaft – Herausforderung und Glücksfaktor zugleich
Die Weltgesundheitsorganisation hat die Beteiligung von Männern/Vätern während der Schwangerschaft, bei der Geburt und nach der Geburt als vorrangiges Ziel erklärt. Denn wissenschaftliche Studien belegen mehr als deutlich: Männer, die vor, während und nach der Geburt eingebunden sind, tragen dadurch kurz-, mittel- und langfristig zur Verbesserung der Gesundheit der gesamten Familie bei.

Bei Elternpaaren, die partnerschaftlich unterwegs sind, sind nicht nur die Väter im Schnitt deutlich zufriedener, sondern auch die Partnerinnen und Mütter. Es lohnt sich also, sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen und für einen guten gemeinsamen Start in die Familie zu sorgen.

Die «Geburt eines Vaters» zeigt nicht nur Stimmen von Väter und Fachpersonen, sondern bilanziert auch, wie Väter besser einbezogen werden können. Best-Practice-Erfahrungen sowie Studienergebnissen werden in 15 Empfehlungen zusammengefasst.

Es handelt sich bei «Geburt eines Vaters» um ein Projekt der Waadtländer Hochschule für Gesundheit (Haute Ecole de Santé Vaud, HESAV) in Zusammenarbeit mit dem Dachverband Schweizer Männer- und Väterorganisationen männer.ch, unterstützt durch Gesundheitsförderung Schweiz.

Im Anschluss an die «Online-Filmpremieren» besteht die Möglichkeit, in einem Live-Chat Fachpersonen Fragen zu stellen. Moderiert werden die Online-Filmpremieren und Fachchats von der Initiantin des Forschungsprojekts, Yvonne Meyer und vom Fachmann für Väterfragen und männer.ch-Mann, Remo Ryser.


Nächste «Online-Filmpremieren»

Die Anmeldung für «Online-Filmpremiere» erfolgt über die Website des Dachverbands Schweizer Männer- und Väterorganisationen männer.ch


Weitere Informationen zu «Geburt eines Vaters»