Praxisbeispiel: Frühe Deutschförderung in der Stadt Schaffhausen aufgegleist

Entwicklungspsychologische und sprachwissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Sprachförderung, die erst im Kindergartenalter einsetzt, insbesondere in der Zweitsprache Deutsch kaum eine nachhaltige Wirkung zeigt. Das Programm "Frühe Deutschförderung" in der Stadt Schaffhausen soll deshalb bereits bei Kindern im zweiten bis dritten Lebensjahr ansetzen. Es basiert auf mehreren Säulen, darunter eine Sprachstanderhebung unter allen Kindern eineinhalb Jahre vor Kindergarteneintritt, die alltagsintegrierte Sprachförderung in Spielgruppen und Kitas sowie die verbindliche Beteiligung der Eltern in begleitenden Elternbildungsveranstaltungen zur Sprachförderung in der Familie.

Das Programm ist zunächst als fünfjährige Pilotphase angelegt.

Medienbericht:

Weitere Informationen: